Drucken
Zugriffe: 620

Die Berichterstattung von SZLZ ist weiterhin interessengeleitet und erfolgt erst 15 Tage nach dem Ereignis: Selbst die Grünen sind nach dem Tenor des Artikels nicht mehr gegen den Bau im Landschaftsschutzgebiet. Wenn man der Veranstaltung beigewohnt hat, hörte sich das im O-Ton noch anders an: vehementer Protest von Cornelia Laasch, ein Plädoyer für den Schutz der Landschaft von Imke Hennemann-Kreikenbohm und klare Erläuterungen von Christian Meyer, warum das Projekt hier und jetzt falsch ist und nicht mit den politischen Zielen des Landes übereinstimmt. Nicht alles was nicht rechtswidrig ist, ist auch gut!

 

Artikel in SZLZ